Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hört bei einem Treffen mit dem Militär zu. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Ukrainian Presidential Press Office/AP | -)

Russland-Ukraine-Krieg

Selenskyj wirft Russland Folter vor

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)

Im von Russland befreiten Gebiet Charkiw seien mehr als zehn Folterkammern entdeckt worden.

Das hat der ukrainische Präsident Selenskyj in einer Videobotschaft verkündet:

Folter war eine weit verbreitete Praxis in dem besetzten Gebiet.

Selenskyj bezeichnet Besatzer als "Raschisten"

Die Bezeichnung setzt sich zusammen aus den Wörtern "Russland" und "Faschismus". Außerdem behauptete Selenskyj, dass sich auch die Nazis so verhalten hätten. Genauso wie sie würden auch die "Raschisten" auf dem Schlachtfeld und vor Gericht für ihre Taten zur Verantwortung gezogen, so der ukrainische Präsident.

Wir werden die Identitäten aller ermitteln, die gefoltert und misshandelt haben, die diese Grausamkeiten von Russland hier auf ukrainisches Gebiet gebracht haben.

Bei ihrer Flucht hätten die Besatzer Foltergeräte zurückgelassen. Ukrainische Behörden haben auch Fotos veröffentlicht, die Folterkammern und -geräte zeigen sollen. Selenskyj zufolge wurden Menschen mit Drähten und Stromschlägen gequält.

Russland-Ukraine-Krieg Ukraine spricht von "Massengrab" in zurückeroberter Stadt

Am Samstag haben die russischen Truppen nach einer Gegenoffensive der Ukraine die Stadt Isjum verlassen.  mehr...

LUNA SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)