Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, spricht auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der EU-Kommissionspräsidentin. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Natacha Pisarenko)

Russland-Ukraine-Krieg

Selenskyj warnt vor "radioaktiver Bedrohung"

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)

Der ukrainische Präsident forderte in einer Videobotschaft neue Sanktionen gegen Russlands Atomindustrie.

Die Kämpfe rund um das Atomkraftwerk Saporischschja halten an. Präsident Wolodymyr Selenskyj findet für die gefährliche Situation klare Worte:

Die radioaktive Bedrohung für Europa erhöht [sich so], wie es sie nicht einmal zu den schwierigsten Augenblicken der Konfrontation in den Zeiten des Kalten Krieges gab"

Außerdem wirft er Russland Erpressung vor. Sie würden das Atomkraftwerk nutzen, um Angst zu verbreiten, so Selenskyj. Russische Truppen würden sich hinter dem Atomkraftwerk "verstecken", um die ukrainisch kontrollierten Städte Nikopol und Marhanez zu beschießen.

Das soll der Westen tun:

Der ukrainische Präsident fordert vom Westen Sanktionen gegen Russlands Atomindustrie. Die Strafmaßnahmen müssten die Nuklearindustrie Russlands treffen. Außerdem fordert er die Verfolgung der verantwortlichen Amtsträger Russlands durch die internationale Strafjustiz.

Mehr zur potenziellen nuklearen Bedrohung in der Ukraine erfährst du hier:

Russland-Ukraine-Krieg Steht die Ukraine vor einer Atomkatastrophe? ☢️

In der Ukraine steht Europas größtes Atomkraftwerk (AKW). Russland nutzt das Kraftwerk als Schutzschild.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)