Jubelnde Fußballfans in Deutschland (Foto: IMAGO, IMAGO / Future Image)

Fußball-WM 2022

Fußball-WM ohne Bier und Sex?!

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Fans, die zur Fußball-WM nach Katar reisen, müssen wohl auf Sex und Partys verzichten. Sonst drohen Haftstrafen.

Sex vor der Ehe ist in Katar verboten. Es drohen Haftstrafen bis zu sieben Jahren. Das gilt auch für Besucher bei der Fußball-WM im Winter. Die britische Polizei warnt die Fans: One-Night-Stands könnten im Knast enden! Das schreibt die Zeitung "Daily Star".

Besonders aufpassen müssen Homosexuelle: Fans, die ihre Homosexualität offen ausleben, drohen ebenfalls bis zu sieben Jahre Haft.

Siegesfeier fällt aus!

Auch mit Siegesfeiern sieht es schlecht aus: Ausgelassene Partys, wie sie hier beim Fußball normal sind, sind in Katar nicht erlaubt - schon gar nicht mit Alkohol. Ob in den Stadien überhaupt Bier ausgeschenkt werden darf, darüber verhandelt die FIFA noch mit dem streng muslimischen Emirat.

Die Fußball-WM beginnt am 21. November und geht bis zum 18. Dezember. Gegen wen Deutschland antreten muss, liest du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)