Frauenfußball (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

WTF?!

Sexismus und Frauenfußball: "Die würde ich auch mal wegbügeln"

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Sexistische und herabwürdigende Kommentare gehören offenbar immer noch zum Alltag der Spielerinnen.

Das berichten der NDR und die Süddeutsche Zeitung.

Diese Sprüche wurden gedroppt

Ein Spruch, der einer Bremer Bundesligaspielerin in Erinnerung geblieben ist, war: "Frauenfußball ist wie Pferderennen. Nur auf Eseln."

Ex-Nationalspielerin Tabea Kemme hörte diesen Satz über eine Mitspielerin: "Die ist auch richtig heiß, ne? Die würde ich auch mal wegbügeln wollen." Die Generalsekretärin des DFB sagte, sie nehme Sexismus nicht als spezifisches Problem des Fußballs wahr, sondern als gesellschaftliches Thema:

Es ist unser aller Aufgabe, nicht nur die des Fußballs, des Sports, sondern unserer Gesellschaft, auf diese Grenzüberschreitungen aufmerksam zu machen.

Trainer reißt Sprüche

Nationaltorhüterin Almuth Schult sagte, sie sei von einem Journalisten gefragt worden: "Wie fühlt sich das an, wenn man als eine der wenigen in der Mannschaft einen Mann liebt und keine Frau?" Eine weitere Bundesligaspielerin spricht anonym von Grenzüberschreitungen eines Trainers. "Er hat immer wieder Kommentare zu dem Hintern einer Mitspielerin gemacht." Eine andere Spielerin habe er gemustert und angemerkt, wie sexy sie sei.

Nicht nur im Fußball gibt es Sexismus im Sport:

So läufts bei der EM:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )