Bahngleis (Foto: IMAGO, Imago)

WTF?!

Sigmaringen: Betrunkener Mann wirft Hund auf Gleise

STAND
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Alina Surawicz (Foto: DASDING)

Der Pitbull-Terrier-Mischling verletzte sich dabei an den Beinen und musste zum Tierarzt, so die Polizei.

Demnach wurde er danach in ein Tierheim gebracht. Was ist noch passiert? Der etwa 25-Jährige war laut Polizeiangaben am Dienstagmorgen mit dem Hund rund um den Bahnhof in Sigmaringen (Baden-Württemberg) unterwegs, pöbelte Leute an und trat gegen Gegenstände. Er sei geflüchtet, bevor die Polizei kam.

Hast du was gesehen?

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den jungen Mann und sucht ihn. So beschreiben die Beamten ihn:

  • etwa 180 bis 190 cm groß
  • ca. 25 Jahre alt
  • kurze dunkelblonde und an den Seiten rasierte Haare
  • Vollbart
  • trug ein hellgraues T-Shirt und eine lange Bluejeans
  • hatte eine schwarze Einkaufstüte dabei, an der ein Maulkorb hing

Wenn du Informationen hast, dann melde dich bei der Polizei unter 07571/104-0.

Hier kannst du den hässlichsten Hund der Welt sehen:

WTF?! Ist DAS der hässlichste Hund der Welt?

Mr. Happy Face hat es geschafft. Es gibt keinen unschöneren Hund als ihn auf der Welt.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.