Sinan-G (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Annette Riedl)

Boxkampf

Sinan-G: Box-Verletzung schränkt ihn 6 Wochen ein

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Sinan ging bei seinem Boxkampf gegen Mo Abdallah nicht nur in der zweiten Runde k.o., sondern verletzte sich auch.

Das wurde allerdings erst in der Nacht nach dem Match klar. Der Rapper und Boxer postete ein Bild aus dem Krankenhaus. Für die nächsten sechs Wochen muss Sinan-G eine Schiene tragen und bekommt Thrombose-Spritzen - wegen einer angerissenen Sehne. Diese Verletzung hatte sich auch sein vorheriger Gegner Bözemann im Boxkampf gegen ihn zugezogen. Jetzt weiß Sinan wohl, wie es seinem damaligen Kontrahenten ging.

Steigt Sinan-G wieder in den Ring?

Trotz der Verletzung hofft Sinan-G auf einen Rückkampf, sagte er in seiner Instagram-Story. Auf diesen will er sich außerdem besser vorbereiten. Bis er wieder Sport machen kann, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen. Mindestens sechs Wochen muss er erstmal aussetzen.

Hier gibt's mehr News:

Musik Marvin Wildhage steckt hinter fake Haftbefehl-Track

Richtig gelesen. Der YouTuber hat schon wieder einen Prank aus dem Ärmel gezaubert.  mehr...

DASDING DASDING

Deutschrap T-Low bei Auftritt mit Kleingeld beworfen

Eine "respektlose Crowd" hat T-Low und seinen Fans in Osnabrück komplett den Auftritt verdorben.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Kampfsport Boxen: Sinan-G geht gegen Mo Abdallah K.o!

Der Rapper schaffte es im Kampf gegen den früheren Kickbox-Champion bis in die zweite Runde. Dann...  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)