Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein Smart von Car2Go steht in der Stuttgarter Innenstadt auf einem Parkplatz. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Schmidt)

Stuttgart

Platz 5 und 12: So smart sind Stuttgart und Trier

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Der "Smart City" Index misst deutsche Städte nach dem Fortschritt ihrer Digitalisierung.

Bei der Studie wurden 81 deutsche Städte ab einer Größe von 100.000 Einwohnern auf ihren Digitalisierungsgrad hin geprüft. Der Digital-Branchenverband Bitkom bewertete die fünf Kategorien "Energie und Umwelt", "IT und Kommunikation", "Mobilität" und "Gesellschaft". Eine "Smart City" bietet ihren Bürgern einiges - von Online-Bürger-Services über Sharing-Angebote für Mobilität und intelligente Ampelanlagen bis hin zu Highspeed-Internet-Verfügbarkeit.

Wer liegt vorne?

Die Großstädte Hamburg, München und Dresden führen das Ranking an - sie sind in Sachen Digitalisierung am fortschrittlichsten. Köln rutschte im Vergleich zum Vorjahr vom dritten auf den vierten Platz. Stuttgart konnte sich Platz fünf sichern. Karlsruhe hingegen fiel vom dritten Platz auf Platz 14. Aus Rheinland-Pfalz ist Trier die Stadt, die mit Platz 12 am besten im Ranking abgeschnitten hat.

Mehr News zum Thema Digitalisierung findest du hier:

Heidelberg

Heidelberg Hier geht es mit der Digitalisierung an Schulen voran

Die Schulen in Heidelberg sind mit besserer Technik ins neue Schuljahr gestartet.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)