Snoop Dogg (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Invision/AP | Richard Shotwell)

Entertainment

Snoop Dogg: Sein Leben wird zum Film

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)

Das Leben des Rappers kommt auf die Leinwand. Das hat Universal Pictures jetzt rausgehauen.

Das Studio spricht von einer "legendären Lebensgeschichte". Snoop Dogg selbst reagiert auf Twitter darauf mit einem einfachen: "endlich"

Finally 🔥👊🏿🙏🏿🤷🏿 @UniversalPics @Hughes2Society https://t.co/dg3nIqEJFi

In einer Mitteilung erklärte der Rapper, dass er mit dem Film lange gewartet hat, weil es ihm wichtig war, die richtigen Leute am Start zu haben. Das Drehbuch wird Joe Robert Cole schreiben. Er war schon Co-Autor bei "Black Panther". Die Regie soll Allen Hughes machen. Wann der Film zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Heftige Karriere

Der heute 51-jährige Snoop Dogg hat über 35 Millionen Alben verkauft. Sein erstes Album "Doggystyle" dropte er 1993. Danach landete der US-Rapper unzählige Mal in den Charts. Tracks wie "Drop It Like It's Hot" oder "Sweat" machten ihn weltbekannt. Auch "The Next Episode" zusammen mit Dr. Dre gilt als legendär:

Mehr über Snoop Dogg erfährst du hier:

Rap So viel Geld verlangt Snoop Dogg für ein Feature!

Snoop Dogg hat verraten, wie viel man zahlen muss, um mit ihm zu arbeiten. Wer ein Video will, wird doppelt abkassiert.  mehr...

DASDING DASDING

Mehr aktuelle News bekommst du hier:

RIP GTA-User veranstalten Online-Beerdigung für Takeoff

Die Online-User von "Grand Theft Auto" haben im Spiel eine Beerdigung für den Rapper Takeoff veranstaltet.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Stars Shirin David und McDonald's: Diese Werbung sorgt für Aufregung!

Die Rapperin hat den Track "Lieben wir" mit neuen Lyrics passend zur Fast-Food-Kette rausgehauen.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)