Ein Geistlicher hält beim Gottesdienst eine Bibel in der Hand. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas)

Religion

Warum zahlt der Staat Geld an die Kirche?

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, privat)

Das hinterfragt Till Reiners im neusten Video der "ZDF heute-show". Auf YouTube landet er damit in den Trends.

Deutschland ist eigentlich ein nicht religiöser Staat. Das sagt das Grundgesetz, stellt Till in den ersten Minuten klar. Was Deutschland laut ihm fehle, sei Laizismus – also die klare Trennung von Staat und Religion.

Uralte Sonderrechte für christliche Kirchen

Till nennt als Beispiel Bayern: Dort zahle das Land nicht nur die Gehälter von allen 50 Bischöfen, sondern auch die von mehr als 100 weiteren kirchlichen Angestellten. Unter anderem würden die Bischöfe vom Freistaat Bayern sogar ihre Wohnungen gestellt bekommen. Das Geld für die Kirchenleute komme nicht von der Kirchensteuer, sondern von uns allen – egal an was oder wen man glaubt, so Till. Das Gesetz, das all das regelt, stamme demnach aus dem Jahr 1803.

Der Comedian erklärt in dem Video auch, wie Diakonie und Caritas funktionieren UND, wie viel Einfluss die Kirche auf die Schule hat:

Mehr News gibt's hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, privat)