Spider Man Filmplakat (Foto: IMAGO, IMAGO / Picturelux)

Film

"Spider-Man: No Way Home" kommt zurück in die Kinos

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser

Spidey is back! Im Herbst kommt der Film in einer XXL-Ausgabe wieder ins Kino.

Ab dem 2. September schwingt Tom Holland als Spider-Man wieder über die Leinwand. Das wurde über den offiziellen Twitter-Account mitgeteilt:

You wanted more Spidey and you got it! 🕷🕷🕷 #SpiderManNoWayHome: The More Fun Stuff Version swings into movie theaters in the US and Canada September 2! More countries to be announced soon! https://t.co/4Ux3AwdpfO

Noch ist nicht klar, ob "Spider-Man: No Way Home: The More Fun Stuff Version" auch in Deutschland auf die Leinwand kommt. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch.

Auch bei "Avengers: Endgame" wurde nach dem Release in Deutschland eine Version mit 7 Minuten Bonusmaterial on top ins Kino gebracht.

Gewusst? "Spider-Man: No Way Home" war im letzten Jahr der erfolgreichste Film. Hier geht's zur News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser