Auf dem Bildschirm eines Smartphones sieht man das Logo der App Spotify. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Fabian Sommer)

Crime

⚠️ Achtung - mit dieser SMS von Spotify will dich jemand abzocken!

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Gerade werden Nachrichten verschickt, dass etwas mit deiner Spotify-Zahlung nicht geklappt hat. Aber: Das ist ein Fake.

Mit diesen SMS wollen Kriminelle deine Daten und Infos zu deinem Bankkonto klauen. Dafür schicken sie in der Nachricht laut dem Verbraucherschutzportal "Watchlist Internet" einen Link. Wer darauf klickt, kommt auf eine Fake-Seite, die so aussieht wie die echte Spotify-Seite. Ist es aber nicht! Du solltest auf keinen Fall deine Log-in-Daten und dein Passwort dort eingeben, denn dann schickst du sie an die Betrüger.

🚩 So erkennst du den Spotify-Betrug 🚩

  • Die SMS ist angeblich von Spotify, weil deine Zahlung nicht verarbeitet werden konnte
  • Es ist immer ein Link in der Nachricht
  • Die URL ist falsch. Du kommst auf die Seite spotfy.gp/login. Der echte Spotify-Login ist aber: https://accounts.spotify.com/de/login
  • Teste, ob du dich noch normal in deinen Spotify-Account einloggen kannst. Wenn das ohne Probleme klappt, gibt es keine Probleme mit deiner Zahlung.

Wenn du eine solche Betrugs-SMS bekommst, löschst du sie am besten sofort von deinem Handy. Erzähle auch deinen Freunden und deiner Familie davon, damit sie nicht darauf reinfallen.

So sieht die Betrugs-SMS aus:

Du hast deine Daten eingegeben? Das kannst du jetzt tun!

Solltest du oder jemand, den du kennst, schon dein Passwort auf der Fake-Seite eingegeben haben, solltest du jetzt schnell reagieren:

  • Ändere sofort dein Spotify-Passwort.
  • Informiere deine Bank beziehungsweise dein Kreditkarteninstitut. Möglicherweise muss dein Konto für Abbuchungen von den Betrügern gesperrt werden.
  • Sollte schon Geld abgebucht worden sein, gehe zur Polizei und erstatte dort Anzeige.
  • Sollte es Probleme mit deinem Spotify-Account geben, wende dich an den Support. Dort gibt es Infos, wie du den Zugriff auf dein Konto zurückbekommen kannst.

Sei immer vorsichtig, wenn du nach deinen Passwörtern und Zahlungsinformationen gefragt wirst. Solche Betrugsversuche kommen immer wieder vor. Fake-Links können auch in Messengern wie WhatsApp oder per Mail verschickt werden. Oder du wirst von Betrügern am Telefon nach den Daten gefragt.

Wer unter 18 ist und Facebook oder Insta nutzt, könnte in Zukunft nicht mehr ganz so passende Werbung angezeigt bekommen:

Social Media Instagram schränkt die Werbung für Teenager ein

Werbekunden bekommen ab Februar nur noch den Standort sowie das Alter minderjähriger User.

DASDING DASDING

Noch mehr News für dich:

Stars Demi Lovato: Poster verboten, weil Christen sich beleidigt fühlten

In einem Bondage-Outfit auf einem Bett liegen, das wie ein Kruzifix geformt ist? Da hat sich Demi Ärger eingebrockt.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Klimaprotest Molotow-Cocktails, Steine & Feuer: So läuft die Räumung von Lützerath

Die Polizei hat am Morgen angefangen, das besetzte Dorf Lützerath zu stürmen. Aber die Klimaaktivisten wehren sich.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Hogwarts Legacy Gronkh: Kritik und Support nach "Egal-Aussage" zu J.K. Rowling

    Gronkh hat gesagt, dass ihm J.K. Rowling egal ist. Einige finden die Aussage des Youtubers ignorant und transfeindlich.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Rastatt

    Rastatt Spezialisten sprengen Weltkriegsbombe in Rastatt

    Die Bombe lag nah an den Gleisen. Deswegen sind Regional- und Fernzüge nicht gefahren. Auch die A5 war gesperrt.

    DASDING Musik Nonstop DASDING