Jan Böhmermann (l), Moderator, steht im Anschluss an seiner Late-Night-Show «ZDF Magazin Royal» vor seinem Orchester, dem Rundfunk Tanzorchester Ehrenfeld (Archivfoto vom 02.12.2021). Fynn Kliemann, Webdesigner, Youtuber, Musiker und Songwriter, steht auf seinem Hof „Kliemannsland“ im Ortsteil Rüspel (Archivfoto vom 04.11.2020) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Vennenbernd/Dittrich)

Masken-Skandal

Nach Böhmermann-Video: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Fynn Kliemann

STAND
AUTOR/IN

Dem Musiker und Influencer wird unter anderem Betrug beim Verkauf von Corona-Schutzmasken vorgeworfen.

Jan Böhmermann hat in einer Folge seiner Satire-Show "ZDF Magazin Royale" das Masken-Business von Fynn Kliemann exposed: Er soll bei der Angabe des Produktionsorts der Masken gelogen haben - um mehr Geld damit machen zu können. Zusätzlich soll er fehlerhafte Masken - die so nicht mehr verkauft werden durften - an Geflüchtete gespendet haben.

Staatsanwaltschaft: "Die Ermittlungen dauern an"

Wie die deutsche Presseagentur berichtet, soll nun die Staatsanwaltschaft gegen ihn ermitteln. Ob nur Fynn in dem Prozess als Beschuldigter gilt, ist bisher unklar. Weitere Details zum Ermittlungsverfahren, zum Beispiel, wie lange es gehen wird, sind bisher nicht bekannt. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte zum aktuellen Stand nur: "Die Ermittlungen dauern an".

Hier kannst du dir das Video von Jan Böhmermann anschauen:

Hier erfährst du mehr über den Skandal und auch darüber, wie Fynn reagiert hat:

Geld Cash mit Maskendeals? Das ist Fynns Statement 😷

Beef zwischen Fynn Kliemann und Jan Böhmermann! Was war mit den Masken?  mehr...

DASDING DASDING

STAND
AUTOR/IN