Eine Christbaumkugel hängt an einem Baum auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth)

RLP und BW

Wann startet der Weihnachtsmarkt in deiner Region?

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Überall werden schon Buden aufgebaut, Bäume geschmückt und Lichterketten aufgehängt. Hier liest du, wann es wo los geht!

Der erste Weihnachtsmarkt in Rheinland-Pfalz läuft schon seit dem 9. November: In Ludwigshafen auf dem Berliner Platz gibt es schon Glühwein, Lebkuchen und Co. Die meisten anderen Weihnachtsmärkte eröffnen erst nächste Woche.

Die größten Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg

  • Stuttgart 23.11.
  • Freiburg 17.11.
  • Karlsruhe 24.11
  • Mannheim 21.11.
  • Heidelberg 22.11.
  • Heilbronn 22.11.
  • Ulm 21.11.
  • Reutlingen 23.11.
  • Konstanz 24.11
  • Friedrichshafen 25.11.
  • Ludwigsburg 22.11.
  • Esslingen 22.11.

Der Weihnachtsmarkt in Baden-Baden dauert am längsten: Er startet am 24. November und geht bis zum 6. Januar. Die meisten anderen enden kurz vor Weihnachten am 22. oder 23. Dezember.

Die größten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz

  • Mainz 24.11.
  • Koblenz 18.11.
  • Trier 18.11
  • Kaiserslautern 21.11.
  • Speyer 21.11.
  • Worms 21.11.
  • Landau 24.11.
  • Neustadt a.d.W. 24.11.
  • Neuwied 21.11.
  • Bernkastel-Kues 18.11.

Mehr News rund um Weihnachten findest du hier:

Straßburg Weihnachtsmarkt: Popcorn und Hundeartikel verboten!

Der Straßburger Weihnachtsmarkt hat eine lange Verbotsliste aufgestellt von Waren, die nicht verkauft werden dürfen.  mehr...

PLAY SWR3

Offenburg Keine Eislaufbahn auf dem Offenburger Weihnachtsmarkt

Das steht jetzt schon fest. Der Grund: Die steigenden Energiepreise.  mehr...

Sommerradio SWR3

Job SO will die Post das Weihnachtsgeschäft retten

Bei der Post sollen Büro-Angestellte vor Weihnachten dabei helfen, Briefe und Päckchen zu verteilen.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.