Beim gemeinsamen Abendbrot hilft Nele Philipp im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Jens Büttner)

Politik

Kommt der soziale Pflichtdienst für junge Menschen?

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

Das wünscht sich zumindest Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der Vorschlag wird aber nicht von allen gefeiert.

Steinmeier sagt in der "Bild am Sonntag", dass der Dienst nicht unbedingt ein ganzes Jahr gehen müsse. Ein gewisser Zeitraum würde ausreichen. In diesen Bereichen soll der soziale Pflichtdienst geleistet werden:

  • Betreuung von Senioren
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
  • Obdachlosenunterkünfte
  • Bundeswehr

Man kommt raus aus der eigenen Blase, trifft ganz andere Menschen, hilft Bürgern in Notlagen.

Gegenwind aus der Politik

Gegen den Pflichtdienst ist unter anderem die Familienministerin Lisa Paus. Sie sagt, dass eine solche Zeit in die individuelle Freiheit der Jugendlichen eingreift. Auch die FDP und Linke lehnen Steinmeiers Vorschlag aus ähnlichen Gründen ab. Die CDU unterstützt Steinmeiers Vorschlag, weil damit der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden könne.

Russland-Ukraine-Krieg Reist ER jetzt doch in die Ukraine?

Weltweit wird unser Bundeskanzler Olaf Scholz kritisiert, weil er noch nicht in die Ukraine gereist ist. Jetzt das!  mehr...

Sunrise - Die Frühshow SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.