Blick auf das Heck einer Lufthansa Maschine, im Vordergrund sind zwei Personen am Frankfurter Flughafen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Hannes P Albert)

Reisen

Südwesten: An diesen Flughäfen wird jetzt gestreikt

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend (Foto: DASDING, Niklas Behrend )

Betroffen sind die Flughäfen in Stuttgart und in Karlsruhe/Baden-Baden. Hier erfährst du, was du jetzt machen kannst.

Die Gewerkschaft Verdi hatte zum Streik für Freitag aufgerufen. Dieser hat am Morgen wie angekündigt begonnen. Verdi fordert unter anderem mehr Geld für die Mitarbeiter im Bereich der Luftsicherheit, wenn diese Nachtschichten machen oder am Wochenende arbeiten.

So ist die Lage in Stuttgart

Der Stuttgarter Flughafen erklärte auf seiner Homepage, dass heute keine Flüge möglich sind. Das heißt: Alle regulären Starts und Landungen fallen aus. Davon werden über den Tag rund 20.000 Reisende betroffen sein. Am Samstag sollen die Flugzeuge aber wieder wie geplant abheben.

Am Freitag, 17.3.2023 sind aufgrund des Streiks den ganzen Tag weder Starts noch Landungen möglich. Passagiere werden gebeten, direkt bei ihrer Airline den Flugstatus zu checken und nicht zum Flughafen zu kommen: https://t.co/JZE88cOaHJ#streik #verdi #flughafenstuttgart pic.twitter.com/EWFEQ4wCHv

In Karlsruhe/Baden-Baden musst du länger warten

Trotz des Streiks soll in Karlsruhe/Baden-Baden der Flugbetrieb weiterlaufen. Es könnte aber zu längeren Wartezeiten kommen. Der Flughafen empfiehlt, den Status des eigenen Flugs im Auge zu haben. Außerhalb des Südwestens wird beispielsweise auch am Flughafen Köln/Bonn gestreikt. Hier sollen durchschnittlich zwei von drei geplanten Flügen ausfallen.

Was kann ich tun, wenn mein Flug ausfällt?

Die Airline ist verpflichtet, dir einen Ersatztransport zu organisieren. Falls du lange Wartezeiten am Flughafen hast, hast du Anspruch auf eine Versorgung: also Getränke, Mahlzeiten oder Hotelübernachtungen. Wenn sich dein Flug mehr als fünf Stunden verspätet oder komplett ersatzlos ausfällt, kannst du vom Flug zurücktreten und den Ticketpreis verlangen. Ein Anspruch von 250 bis 600 Euro Entschädigung ist laut der EU-Fluggastrechte-Verordnung auch möglich.

💡 Wichtig ist: Lass dir den Verspätungsgrund schriftlich von der Fluggesellschaft bestätigen, heb alle Belege auf und informiere dich bei der Airline, ob es einen Ersatztransport gibt.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Verbrechen 16-Jähriger bekommt lebenslange Haftstrafe

    Der Jugendliche hatte im Jahr 2021 eine Mitschülerin brutal ermordet.

    DASDING DASDING

  2. Russland-Ukraine-Krieg Nach Hafturteil gegen Vater - 13-Jährige schreibt emotionalen Brief

    Das russische Mädchen hatte ein Anti-Kriegs-Bild gemalt. Das passte der Regierung gar nicht.

  3. Stars Nach Klinik-Schock: Felix Lobrecht verrät, wann seine Pause beginnt

    Im Podcast "Gemischtes Hack" hat er über seine Gesundheit und eine Auszeit gesprochen. Jetzt gibt es mehr Details dazu.

    DASDING DASDING