Ursache für Stromausfall steht fest (Foto: SWR)

Baden-Baden

Update: Strom ist fast komplett wieder da!

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Wegen eines geschmolzenen Kabels waren seit Mitternacht 10.000 Menschen ohne Strom. Das Problem wurde jetzt behoben.

Die Stromversorgung ist weitestgehend wiederhergestellt, teilte die Stadt mit. Es könne im Laufe des Mittwochs aber noch zu kleineren Unterbrechungen kommen.

Viele Menschen hatten nachts angerufen. Selbst die Notrufnummern 112 und 110 funktionierten nicht richtig. Zudem waren Ampelanlagen ausgefallen. Durch den Stromausfall wurden Notstrom und Alarmanlagen ausgelöst - das waren Fehlalarme in der Nacht.

Diese Gebiete waren betroffen:

  • Teile der Innenstadt
  • Lichtental
  • Geroldsau
  • Malschbach
  • Müllenbach
  • Ebersteinburg

Hilfe für Bürger

An den sieben Standorten gibt es Anlaufstellen der Feuerwehr. Wichtig ist laut Sprecher der Stadt Baden-Baden: Alle Geräte, die derzeit nicht dringend benötigt werden, sollen vom Strom genommen werden.

Was war die Ursache?

Ein geschmortes Stromkabel ist Ursache für den Stromausfall in Baden-Baden.  (Foto: SWR, Fotograf: Matthias Zurawski)
Fotograf: Matthias Zurawski

Wegen der heißen Temperaturen sind Kabel an mehreren Stellen im Stromnetz geschmolzen.

Es könnten die heißesten Tage des Jahres werden:

Wetter Jetzt wird's richtig heiß! ☀️

In Deutschland wird eine Hitzewelle erwartet. Hier kannst du checken, wie warm es bei dir werden soll.  mehr...

PopUp SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)