Kein Strom - keine Ampeln: Ein Stromausfall kann im schlimmsten Fall zum Verkehrschaos f├╝hren. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Blackout

Strom weg - und jetzt? ­čś▒

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

In Baden-Baden ist f├╝r mehr als zw├Âlf Stunden der Strom ausgefallen. Da ging fast nichts mehr.

Wenn wir keinen Strom haben, k├Ânnen wir nicht kochen, nicht das Handy laden und sitzen im Dunkeln. Das ist so ziemlich allen klar. Was noch alles passiert, wenn es keinen Strom gibt, haben die Leute in Baden-Baden heute erlebt:

  • Ampeln fallen aus
  • kein oder schlechter Handyempfang - das hei├čt, ein geladener Akku hilft nicht unbedingt
  • Kassen in den L├Ąden stehen still
  • in Gesch├Ąften verdirbt die gek├╝hlte Ware - besonders hart trifft es Eisdielen
  • Geldautomaten funktionieren nicht
  • Alarmanlagen sind aus
  • elektrische Tore oder T├╝ren bleiben geschlossen
  • Aufz├╝ge stecken fest

So kannst du dich vorbereiten

Aber keine Panik: Deutschlands Stromnetz geh├Ârt zu den sichersten auf der Welt. Au├čerdem kannst du dich auf einen Blackout gut vorbereiten: Zumindest eine Taschenlampe mit Batterien solltest du zu Hause haben, Essensvorr├Ąte, die man nicht kochen muss und ein bisschen Bargeld w├Ąren nicht schlecht.

Mehr Tipps bekommst du hier im Video:

Was der Grund f├╝r den Stromausfall in Baden-Baden war, liest du hier:

Baden-Baden Update: Strom ist fast komplett wieder da!

Wegen eines geschmolzenen Kabels waren seit Mitternacht 10.000 Menschen ohne Strom. Das Problem wurde jetzt behoben.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-W├╝rttemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der S├╝dwestrundfunk. Er ist ├Âffentlich-rechtlich und geh├Ârt mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Beh├Ârden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabh├Ąngig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle f├╝r uns. Das k├Ânnen zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen ÔÇô vor allem dann, wenn es keine zweite unabh├Ąngige Best├Ątigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)