Ein Hand hält ein Glas Latte macchiato. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Britta Pedersen)

Gesundheit

Food-Mythos entlarvt: Kaffeetrinker leben länger!

STAND
AUTOR/IN

Bislang galt Kaffee eher als ungesund. Eine neue Studie soll zeigen, dass man damit sogar länger lebt.

Auf Social Media ein Trendgetränk und bei den meisten aus der morgendlichen Routine nicht wegzudenken: Kaffee hält nicht nur wach, sondern ist noch dazu - wenn man sich ein bisschen Mühe gibt - total instagrammable. Wie gut, dass eine neue Studie zeigt, dass er in der richtigen Dosis auch noch zu einem längeren Leben beiträgt.

Bis zu dreieinhalb Tassen erlaubt

Laut der chinesischen Studie könnte das tägliche Trinken von bis zu dreieinhalb Tassen Kaffee pro Tag das Risiko eines frühen Todes um bis zu 31 Prozent senken. Das gilt sogar, wenn man den Kaffee nicht schwarz trinkt. Den einen oder anderen Social Media-Nutzer und Kaffeefan dürfte das besonders freuen: Gerade Iced Coffee-Rezepte aus den USA kommen selten ohne Zuckersirup aus.

Je gesünder, desto besser

Dennoch schlossen diejenigen, die ihren Kaffee täglich ohne Zucker genießen am besten ab. Generell aber fand man in der Studie heraus, dass Kaffeetrinker im Allgemeinen ein gesünderes Leben führen als diejenigen, die für das Getränk nichts übrig haben.

Wenn du gerne Kaffee trinkst, solltest du das hier noch wissen:

STAND
AUTOR/IN