spielen,computerspiel,gaming,gamer,soziale distanz,spielt,computerspiele,computerspielen (Foto: IMAGO, IMAGO / Shotshop)

Good News

Videogames als Kind gezockt: Macht dich das schlauer?

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Es gibt Hinweise darauf, dass Videospiele nicht dümmer machen: Sie könnten sogar die Intelligenz steigern.

Rausgefunden haben das Wissenschaftler aus Schweden, den Niederlanden und Deutschland. Untersucht wurden bei einer Studie 9.855 Kinder in den USA. Die machten einen Intelligenztest und wurden dann befragt, wie oft sie vor dem Bildschirm sind: TV, Spiele und Co. Zwei Jahre später wurde bei 5.000 der Kinder geschaut: Sind sie jetzt schlauer?

Ergebnis: Videospiele 👍 Social Media 👎

Kinder, die mehr zockten, waren schlauer als der Durchschnitt, allerdings nur um wenige IQ-Punkte. Weiteres Ergebnis der Studie: Fernsehen oder soziale Medien haben sich weder positiv noch negativ auf die Intelligenz ausgewirkt.

⚠️ Die Schwächen der Studie

Allerdings haben die Wissenschaftler nur Kinder in den USA getestet - ob das hier auch so wäre, ist unklar. Außerdem wurde kein Unterschied in der Art der Videogames gemacht und die Bildschirmzeiten haben die Befragten Kinder selbst angegeben. Einer der schwedischen Wissenschaftler sagte aber, dass sie weiterforschen wollen, was noch die Intelligenz von jungen Leuten beeinflusst.

Nicht als Kind, sondern als Erwachsener will er in Zukunft vielleicht professionell zocken:

Zukunft Mesut Özil bleibt bei Fenerbahçe und danach...

... könnte er sich vorstellen, eSportler zu werden!  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )