Eine junge Frau geht mit einem eingedrückten Regenschirm eine Straße bei Sturm entlang. (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

Baden-Württemberg

Schulen: STURMfrei möglich!

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Wenn du in Baden-Württemberg zur Schule gehst, kannst du am Donnerstag wegen des Sturms zu Hause blieben. Aber...

In der Nacht auf Donnerstag sollen zwei Orkantiefs über Teile von Deutschland ziehen. Davor warnt der Deutsche Wetterdienst. Das bedeutet heftigen Wind und Regen. Wem deswegen an diesem Donnerstag der Weg zur Schule zu gefährlich ist, kann zu Hause bleiben. Das hat das Kultusministerium in Baden-Württemberg entschieden.

Falls der Weg zur Schule aufgrund extremer Wetterlagen vor Ort nicht zumutbar ist, können Eltern ihr Kind vom Unterricht befreien lassen.

Schule muss informiert werden!

Falls du zu Hause bleibst, müssen du oder, wenn du noch nicht volljährig bist, deine Eltern die Schule informieren. Vom Sturm besonders betroffen sein werden laut Wetterdienst wahrscheinlich die Kreise und Regionen südlich von Baden-Baden und Calw bis hin zur Schweizer Grenze.

Für Rheinland-Pfalz gilt übrigens eine ähnliche Regelung:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)