Ein S-Bahn-Zug der Baureihe 430 fährt auf ein zur Gegenseite rot zeigendes Signal zu. (Foto: IMAGO, IMAGO / Arnulf Hettrich)

Stuttgart

S-Bahn Stuttgart: Sehr viele Züge fallen aus!

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Fast 100 Züge können nicht auf die Strecke. Ihre Räder müssen untersucht werden, weil einige stark abgenutzt sind.

Wenn du in Stuttgart mit der S-Bahn fahren willst, solltest du vorher checken, welche Bahn fährt und welche nicht. Im S-Bahn-Netz fehlen fast 100 von insgesamt rund 160 Zügen. An einigen Fahrzeugen der Baureihe 430 wurden bei einem Routine-Check stark abgenutzte Räder entdeckt, teilte die Deutsche Bahn mit. Deswegen müssen alle Züge dieses Typs untersucht werden.

Diese Linien sind betroffen

Wie lange das dauern wird, ist unklar. Nach Angaben der Bahn sind diese S-Bahn-Linien in der Region Stuttgart betroffen. Dort gibt es viele Ausfälle:

  • S1
  • S12
  • S2
  • S23
  • S15

Die Bahn hat Ersatzbusse organisiert. Wo die abfahren, checkst du am besten direkt in der Bahn-App oder auf der Website der Bahn.

ℹ️Bei regelmäßigen Untersuchungen an Zügen der BR430 hat die S-Bahn Stuttgart eine erhöhte Abnutzung an Rädern festgestellt, weshalb die Fahrzeuge umgehend in der Werkstatt untersucht werden müssen und daher nicht eingesetzt werden können. 👉weitere Infos https://t.co/h7YtwAuo3B

Erst vor einigen Wochen brauchten Bahnfahrer in Stuttgart viel Geduld. Damals ging fast nix mehr:

Bahn-Chaos in Stuttgart: DAS ist der eigentliche Grund

Schon mitbekommen? Am Wochenende war der Hauptbahnhof lahmgelegt. Der Grund: eine defekte Oberleitung - nicht ganz...  mehr...

SWR4 am Abend SWR4

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)