Sykkuno (Foto: YouTube / @Sykkuno)

Streaming

Name falsch geschrieben: Streamer Sykkuno macht Deal mit YouTube

STAND
AUTOR/IN

Der gefeierte Streamer verlässt Twitch. Zwei Gründe waren ausschlaggebend: Geld und sein Name.

Sykkuno war ein Top-Creator auf Twitch mit mehr als vier Millionen Followern. In seinem ersten exklusiven YouTube-Stream sagt er, warum er die Plattform gewechselt hat.

Name falsch geschrieben

Sykkuno hatte mit Twitch und YouTube verhandelt, um herauszufinden, auf welcher Plattform er streamen wolle. Am Ende hatte YouTube wohl deutlich mehr Geld geboten. Zudem hatte ein Twitch-Mitarbeiter offenbar in einer offiziellen E-Mail Sykkunos Namen falsch geschrieben: "Sukkuno". Das hat sein Ego so sehr verletzt, dass ihm die Entscheidung noch leichter fiel.

Ich soll der 28. meistverdienende Creator auf der Plattform sein. Der 45. Meistgefolgte aller Zeiten auf der Plattform und sie nannten mich „Su[c]kkuno“ in einer offiziellen E-Mail.

Im Video siehst du den ersten YouTube-Stream mit der Erklärung, warum Sykkuno zu der Plattform wechselte:

Dieser Streamer hat ganz andere Probleme:

Twitch Er hilft zwei Frauen - und wird dafür im Stream verprügelt

Mitten in Tokio zusammengeschlagen: So hatte sich Streamer CashMeow seine Japan-Reise nicht vorgestellt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN