Rapper T-Low sagt was er so an Drogen konsumiert (Foto: IMAGO, IMAGO / Future Image)

Deutschrap

Diese Drogen nimmt T-Low und so gefährlich sind sie

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Dass der Rapper Drogen nimmt, ist kein Geheimnis. Jetzt sagt T-Low, was er so konsumiert.

In seinen Songs geht es oft um die negative Wirkung der Drogen auf seine Stimmung und seinen Körper. Aber offensichtlich kommt T-Low trotzdem nicht weg von dem Zeug.

In seiner Insta-Story zeigt er jetzt, wie viel Marihuana er raucht: Jeden Tag dreht er sich 7 bis 10 Blunts. Wie viel Cannabis das genau ist, lässt sich nicht sagen. Aber das ist noch nicht alles.

Hier zeigt er die Reste von Kippen und Blunts:

T-Low verrät wieviele Blunts er sich am Tag dreht (Foto: Instagram @torlotrash)
Instagram @torlotrash

15.000 Euro für Hustensaft-Mittel

Jeden Tag nimmt der Rapper Lean. Das ist eine Droge, die auf Kodein basiert. Einer Substanz aus starkem Hustensaft, den man nur auf Rezept bekommt. Dafür hat T-Low in einem Monat 15.000 Euro ausgegeben, sagt er. Außerdem nimmt er angeblich Alprozolam - ein Medikament gegen Depressionen und Angstzustände mit extrem hohem Suchtpotential.

So gefährlich sind die Medikamente

Die deutsche und die amerikanische Arzneimittelbehörde warnen vor beiden Drogen. Vor allem soll aber die Mischung aus beiden gefährlich sein: Sie kann dazu führen, dass die Atmung bei einer Überdosis aussetzt. Das ist dem 21-Rapper fast passiert. Er hatte so viele Drogen genommen, dass seine Freunde nicht mehr wussten, ob er schläft oder tot ist.

Mehr zu T-Low, seinen Drogen und seinen Auftritten gibt es hier

Deutschrap T-Low bei Auftritt mit Kleingeld beworfen

Eine "respektlose Crowd" hat T-Low und seinen Fans in Osnabrück komplett den Auftritt verdorben.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Deutschrap Rückfall! t-low nimmt wieder Drogen

In seiner Insta-Story beichtet der "Sehnsucht"-Rapper die schlechte Nachricht.

Deutschrap T-Low kotzt über deutsche Rapper ab

Genauer gesagt über deutsche Rapper, die ihre eigenen Vapes auf den Markt bringen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING