Ein Mann verwendet eine E-Zigarette (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Fabian Strauch)

Deutschrap

T-Low kotzt über deutsche Rapper ab

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Genauer gesagt über deutsche Rapper, die ihre eigenen Vapes auf den Markt bringen.

T-Low sagt, er findet es besonders verantwortungslos, wenn seine Rapkollegen für Vapes werben, obwohl sie sehr junge Fans haben. Er fragt sich, wie broke man sein muss, um solche Dinger zu verticken.

WTF, wer will denn bitte, dass 11-Jährige ihre Lunge mit einem Stick zerficken, wo fett deine Fresse/Name drauf ist?? Fucking Losers

Er selber hätte das schon vor Monaten machen können, hat sich aber dagegen entschieden. T-Low würde auch den jungen Fans ihre Drogen wegnehmen, falls er sie erwischt.

@beylov_ ich nehme jungen fans sogar ihre drogen weg lol also falls ihr 14 oder so seid, zeigt mir lieber nicht euer cooles mega dope sonst mach ich schnapp IHR SEID 14🫶🏻😭😭

Sind Vapes gefährlich?

E-Zigaretten sind keine harmlose Alternative zu Zigaretten. Darauf deutet eine Untersuchung der Ohio State University hin. Das Ergebnis: Vapes können deinem Herz-Kreislauf-System schaden. Deiner Lunge tust du damit auch keinen Gefallen. Das ergab eine Langzeitstudie der University of California San Francisco.

Alicia Joe ist übrigens auch kein Fan von E-Zigaretten:

Was deutlich gesünder ist als vapen, das erfährst du hier:

Good News Kühe kuscheln auf Rezept 🐮

Das gibts in Australien! Die tierische Therapie wirkt sich positiv auf die mentale Gesundheit aus.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Der WDR ist der Westdeutsche Rundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel SWR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)