Tupac in New York (Foto: IMAGO, Media Punch)

Rap

T-Pain: "2Pac wäre lyrisch geschlachtet worden"

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)

Auf Twitch kritisierte der Sänger den verstorbenen Rapper, der für viele Künstler heute Vorbild ist.

Das Gespräch über den Künstler wurde zu einer hitzigen Debatte zwischen DJ Akademiks und T-Pain live auf Twitch. Der Sänger behauptete, dass 2Pac mit den Rappern heutzutage nicht mehr mithalten könne - wenn er noch am Leben wäre.

Lyrisch gesehen wäre 2Pac lächerlich ermordet worden. Alter‚ Pac war ein verrückter Lyriker in unserer Zeit, weil sonst kaum ein Rapper Plattform hatte!

Gewagte Aussage!

DJ Akademiks kann das kaum glauben - vor allem als T-Pain behauptete, dass 2Pac womöglich früher getötet worden wäre, hätte es damals Social Media gegeben. Schlussendlich einigen sie sich darauf, dass 2Pac ein großartiger Dichter gewesen sei.

Pac ist ein verdammter Dichter. Pac war einer der größten, – wenn nicht sogar der größte Lyriker seiner Zeit.

Hier könnt ihr einen Teil des Gesprächs anschauen:

Wie findest du 2Pacs Texte?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)