Taylor Swift (Foto: IMAGO, IMAGO / Starface)

Stars

Taylor Swift: Ist DAS ihr nächstes Album?

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, DASDING/Niko Neithardt)

In ihrem neuen Musikvideo zu "Bejeweled" sind Easter Eggs versteckt, die auf "Speak Now (Taylor's Version)" deuten.

Es wäre ihr drittes Album, das sie in ihrer eigenen Version nach dem Rechtsstreit veröffentlichen würde. Zum Background: Taylors ehemaliges Plattenlabel "Big Machine Records", bei dem sie bis 2018 unter Vertrag stand, hat die Rechte an den ersten Tonaufnahmen ihrer Songs. Deswegen nimmt die Sängerin ihre alten Alben neu auf. "Taylor's Version" von "Red" und "Fearless" gibt es schon. Die Fans sind sich sicher, dass "Speak Now" als Nächstes kommt.

Das sind die Easter Eggs

Taylor hat bestätigt, dass es Easter Eggs im "Bejeweled"-Video gibt - aber natürlich nicht welche. Auf TikTok gibt es viele Vermutungen zu den versteckten Hinweisen:

  • Im Fahrstuhl sind Knöpfe, die alle eine Farbe passend zu Taylors Alben in der richtigen Reihenfolge haben.
  • In dem Video drückt sie auf den dritten Knopf, wofür das Album "Speak Now" steht.
  • Der Knopf ist lila, genauso wie der oberste Knopf mit der Nummer 13.
  • Am Anfang des Musikvideos hört man leise im Hintergrund das Lied "Enchanted" vom Album "Speak Now".
  • Taylor trägt in einer Szene zwei Haarklammern mit den Buchstaben "S" und "N".
  • Am Ende steht Taylor auf einem Balkon. Dieser ähnelt der Kulisse ihrer "Speak Now"-Tour vor gut zehn Jahren.
  • Im Hintergrund der Balkonszene spielt zum Abschluss der Song "Long Live". Das ist ein Song auf dem Album "Speak Now".

Zum Release ihres Musikvideos war sie bei Jimmy Fallons "The Tonight Show" zu Gast. Dort hat sie erzählt, dass in dem Video so viele Hinweise versteckt sind, dass sie beim Dreh sogar ein PDF-Dokument gebraucht haben, um den Überblick zu behalten. Hier kannst du dir das Interview anschauen:

Taylor Swift hat vor knapp einer Woche ihr neues Album "Midnights" veröffentlicht. Kurz danach ging bei Spotify nichts mehr. Hier gehts zur News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, DASDING/Niko Neithardt)

Most Wanted

  1. Russland-Ukraine-Krieg Nach Panzerlieferung: Ist Deutschland jetzt offiziell am Krieg beteiligt?

    Gerade machen sich einige Leute Sorgen, dass Russland Deutschland angreifen könnte. Was sich verändert hat, steht hier.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Remshalden

    Remshalden Vermisst: Wer hat diese 16-Jährige aus Remshalden gesehen?

    Zuletzt wurde das Mädchen am Dienstagmorgen bei ihren Eltern in Remshalden gesehen. Seitdem ist sie verschwunden.

  3. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING