The Weeknd alias Abel Tesfaye und Lily-Rose Depp auf dem Filmfestival in Cannes.

Serie

Das sagt The Weeknd über seine Sex-Szene in "The Idol"

Stand
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl

Einige Fans sehen The Weeknd jetzt mit anderen Augen. Der Grund: Eine heftige Sex-Szene in "The Idol". Was ist da los?

Achtung, Spoiler! Die neue HBO-Serie "The Idol" ist generell umstritten. Doch seit die zweite Folge draußen ist, geht's unter anderem auf TikTok richtig ab.

In der Szene sind Tedros (gespielt von Abel Tesfaye alias The Weeknd) und Jocelyn (Lily-Rose Depp) in ihren Rollen zu sehen. Jocelyn zieht sich für Tedros auf ihrem Bett aus, während er sexuelle Befehle von sich gibt, die extrem explizit sind.

Das sagt The Weeknd zu der Sex-Szene in "The Idol":

The Weeknd hat die Serie zusammen mit Sam Levinson von "Euphoria" produziert. In einem Interview mit der "GQ" hat er erzählt, dass es sein Ziel war, dass diese Sexszene Unbehagen bereitet. Was er nicht damit vorhatte: Die Zuschauerinnen und Zuschauer mit seiner Rolle zu verführen. "Daran ist nichts sexy", so Abel Tesfaye.

Wie auch immer man sich fühlt, wenn man diese Szene sieht, ob man sich unwohl fühlt, sich eklig fühlt oder sich für die Figuren schämt. All diese Emotionen summieren sich zu der Erkenntnis: Dieser Kerl ist völlig überfordert, diese Situation ist eine, in der er nicht sein sollte.

Außerdem stellt der Sänger und Schauspieler klar, dass Tedros in der Serie ein "Psychopath" und "verachtenswert" sei.

Hier kannst du den Trailer von "The Idol" sehen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Most Wanted