Autodieb (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Newscom | Rafael Ben-Ari)

Trend

Diese TikTok-Challenge ist Schuld an geklauten Autos ­čÜŚ

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Vor allem Autos der Marken Hyundai und Kia sind betroffen: Das bedeutet der TikTok-Trend in den USA f├╝r dich!

Die Diebst├Ąhle dieser Automarken sind in der US-Stadt Milwaukee wohl um 2.500 Prozent angestiegen. Insgesamt sollen gut zwei Drittel aller geklauten Autos mittlerweile Fahrzeuge dieser koreanischen Firmen sein.

Die Kia-Challenge

Schuld daran ist offenbar┬ádie "Kia Challenge". Das Ziel: Kias oder Hyundais klauen und sich bei einer Spritztour filmen. In den USA soll es dabei bereits zu Unf├Ąllen mit Verletzen und sogar Toten gekommen sein.

Geht das auch in Deutschland?

Grund f├╝r die Diebst├Ąhle ist eine Sicherheitsl├╝cke bei den Autos in den USA. Mit Hilfe eines USB-Kabels kann man die Fahrzeuge starten. Kia will deswegen nun Sicherheitsschl├Âsser zum Nachr├╝sten anbieten.

In Deutschland m├╝ssen sich Kia- oder Hyundai-Besitzer keine Sorgen machen: Seit 1998 ist f├╝r alle neu zugelassenen Autos eine Wegfahrsperre Pflicht. Die verhindert das Knacken der Autos.

Dieses TikTok-Video ist ein Fake:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn ├Âffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu geh├Âren zum Beispiel der SWR (S├╝dwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und ├╝ber Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Au├čerdem gibt es Redaktionen f├╝r spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos ├╝ber sich und andere. Solche Videos k├Ânnen zu einer Nachrichten-Quelle f├╝r uns werden. Wir pr├╝fen nat├╝rlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein H├Ąkchen neben dem Profilnamen bedeutet au├čerdem, dass der Kanal durch YouTube best├Ątigt wurde. YouTube geh├Ârt seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )