Timo Werner (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PA Wire | Mike Egerton)

Fußball

So krass spürt ER noch die Folgen von Corona

STAND
AUTOR/IN

Fußball-Profi Timo Werner hatte letztes Jahr Corona. Jetzt erzählt er, wie krass ihn die Krankheit geschwächt hat.

Der Fußball-Nationalspieler hat in einem Interview mit dem TV-Sender "Sky Sport" gesagt, Corona habe ihn "schon ein bisschen schlimmer erwischt". Der Verlauf seiner Corona-Infektion sei bei ihm so ähnlich wie bei Bayern-Profi Joshua Kimmich gewesen.

Werner trainiert jetzt wieder

Mittlerweile trainiert Werner wieder - aber noch nicht so krass wie zuvor. In dem Interview hat er gesagt, dass er froh ist, dass ihn die medizinische Abteilung eher langsam wieder an den Spielbetrieb herangeführt hat. Er habe erst mal vier, fünf Tage langsames Aufbautraining gemacht.

Bei mir war eher das Hauptproblem, dass ich beim Treppensteigen ziemlich schnaufen musste.

Wichtiges Spiel verpasst

Werner war am 16. Dezember positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wegen der Infektion hatte er zu Beginn des Jahres das Top-Duell der Premier League gegen den FC Liverpool verpasst.

Vor knapp einer Woche durfte Timo Werner das erste Mal nach seiner Corona-Infektion wieder spielen. Das hat er dazu auf Instagram gepostet.

STAND
AUTOR/IN