Verkehrskontrolle: Ein Polizist hält eine Kelle in der Hand (Foto: IMAGO, IMAGO / Christian Grube)

Trier

Zu krass gefeiert: Hochzeitskorso von Polizei gestoppt!

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)

Menschen meldeten sich am Samstag bei der Trierer Polizei, weil sie Schüsse hörten. Doch: Es gab schnell Entwarnung.

Hinter dem Lärm steckte eine Hochzeitsgesellschaft. Sie fuhr in einem Korso vom St.-Barbara-Ufer über die Mosel zu einem Fast-Food-Restaurant am Trierer Messepark. Nach Angaben von Zeugen sollen die Feiernden unter anderem Böller auf die Straße geworfen und schusswaffenähnliche Gegenstände bei sich gehabt haben.

Kontrolle!

Die Polizei stoppte die Autos. Bei der Kontrolle wurden aber keine Böller oder Waffen gefunden. Allerdings wurden "gefährliche Gegenstände" sichergestellt. Um was es sich genau gehandelt hat, hat die Polizei nicht gesagt. Gegen die Besitzer der Gegenstände wird jetzt ermittelt.

Hier kannst du mehr News lesen:

US-Rap XXXTentacion-Mord: Verdächtiger gesteht!

Einer der vier Verdächtigen lässt sich auf einen Deal mit der Staatsanwaltschaft ein und gibt den Mord am Rapper zu.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)