Ein Geistlicher hält beim Gottesdienst eine Bibel in der Hand. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas)

Bistum Trier

Priester trotz Sexualstraftaten in Kliniken eingesetzt!

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Einige der wegen Missbrauch oder Kinderpornografie verurteilten Priester arbeiteten in Kliniken mit Kinderstationen.

Auf Nachfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) wussten die Klinikverantwortlichen nichts von der kriminellen Vergangenheit der Priester. Insgesamt vier Fälle wurden durch die Recherchearbeit der "Zeit" aufgedeckt.

Das sind die vier Priester

  • Zwei kommen aus dem Saarland. Bei ihnen fand die Polizei 2007 jeweils mehr als 100 kinderpornografische Bilder. Wenige Monate nachdem sie verurteilt wurden, arbeiteten sie in Kliniken. Einer verlor 2012 seine Stelle, nachdem das Krankenhaus von der Straftat erfuhr. Einer wurde 2021 in den Ruhestand geschickt.
  • Einer der vier Priester wurde Mitte der 90er wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Er wurde 15 Jahre lang in Kliniken eingesetzt.
  • Ein Vierter wurde 1994 wegen Missbrauch an Kindern verurteilt. Er zeigte sich 2012 selbst an.

Was sagt die Kirche dazu?

Das Bistum teilt mit, dass die Priester nur mit einem Gutachten eingesetzt wurden, wonach sie keine Gefahr mehr darstellen. Außerdem habe es Auflagen gegeben und das Umfeld wusste Bescheid. In wenigen Fällen sollen die Klinikverantwortlichen gar nicht oder erst spät informiert worden sein. Solche Einsätze in Krankenhäusern gebe es heute nicht mehr, sagt das Bistum Trier.

Immer öfter wird die Kirche hinterfragt:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Bei der katholischen Nachtidten-Agentur (KNA) arbeiten Journalisten. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)