Donald Trump, ehemaliger Präsident der USA, verlässt den Trump Tower auf dem Weg zur New Yorker Generalstaatsanwaltschaft, wo er im Rahmen einer zivilrechtlichen Untersuchung aussagen muss (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Julia Nikhinson)

USA

Razzia bei Trump: Darum verzögert sich die Untersuchung

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Ein neutraler Experte soll jetzt Ex-US-Präsident Donald Trumps mögliche Geheimdokumente untersuchen.

Das hat die zuständige Richterin beschlossen. Die Staatsanwaltschaft darf die beschlagnahmten Dokumente nicht selber checken. Das soll der unabhängige Gutachter machen und prüfen, ob Trump die Unterlagen behalten durfte oder nicht.

Wer wird der unabhängige Experte?

Welche neutrale Person die Unterlagen prüfen soll, wird noch entschieden. Die Richterin gab sowohl Trump als auch der Staatsanwaltschaft bis Freitag Zeit, mögliche Kandidaten auf eine Liste zu schreiben.

Wie es überhaupt zu der Razzia in Trumps Villa kam, das erfährst du hier:

USA Hausdurchsuchung! Warum war die Polizei bei Donald Trump?

Das FBI hat bei Donald Trump eine Razzia gemacht. Es ging wohl darum, ob er wichtige Dokumente geklaut hat.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)