Autowrack nach einem Lkw-Unfall am Parkplatz Scharenstetten bei Ulm auf der A8. (Foto: Thomas Heckmann)

Ulm

Unfall auf der A8: Suchaktion nach Beifahrer abgebrochen

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )

Bei einem Unfall auf der A8 bei Ulm wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Möglicherweise wird noch eine Person vermisst.

Der Unfall passierte zwischen Merklingen und Ulm-West am Parkplatz Scharenstetten West. Ein Autofahrer kam dort ins Schleudern und fuhr in einen Lkw, der auf dem Parkplatz stand. Der Lkw wurde auf den vor ihm parkenden Lkw geschoben - das Auto wurde gegen eine Lärmschutzwand geschleudert.

Fahrer eingeklemmt!

Die Trümmerteile flogen 50 Meter weit. Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt. Der Lkw-Fahrer kümmerte sich um ihn, bis die Rettungskräfte ihn befreien konnten. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Suche nach Beifahrer abgebrochen

Der Mann hatte gesagt, dass eine zweite Person mit ihm im Auto war. Deshalb startete die Polizei sofort eine große Suchaktion. In der Nacht waren ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera sowie eine Hundestaffel im Einsatz. Aber: erfolglos. Bis zum Morgen wurde keine weitere Person gefunden. Die Suche wurde mittlerweile eingestellt. Die Polizei sagt, es sei unklar, ob tatsächlich ein Beifahrer im Auto war.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )