Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit, während auf dem Display der Hinweis «Unfall» zu lesen ist.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Monika Skolimowska)

Nagold

18-Jähriger baut Unfall beim Überholen: ein Toter!

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Es passierte in einer Kurve. Im entgegenkommenden Auto kam ein 50-jähriger Mann ums Leben.

Der Unfall ist gegen 22:30 Uhr am Samstagabend passiert. Nach Angaben der Polizei ist der 18-Jährige Richtung Herrenberg gefahren. Er war mit einer 20-jährigen Frau unterwegs. Beide wurden durch den Unfall schwer verletzt.

Das ist passiert

Wie es zum Crash kam, beschreibt die Polizei so:

  • In einer unübersichtlichen Linkskurve überholte der 18-Jährige zunächst zwei andere Autos.
  • Er wollte auch ein drittes Auto überholen. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Wagen.
  • Dieses Auto hat der 50-jährige Mann gefahren. Er wurde eingeklemmt und erlag kurz darauf seinen Verletzungen.
  • Im entgegenkommenden Auto waren zudem zwei Frauen. Beide wurden schwer verletzt.
  • In einem der Autos, das der 18-Jährige überholen wollte, wurde eine weitere junge Frau verletzt.

Die Polizei schätzt den entstanden Sachschaden auf 75.000 Euro. Die Straße L362 war für mehr als fünf Stunden gesperrt.

Auch dieser Unfall hängt mit dem Überholen zusammen:

Bad Rappenau

Bad Rappenau Vier junge Menschen bei Autounfall verletzt

Nach einem Überholvorgang sind im Landkreis Heilbronn vier junge Menschen zum Teil schwer verletzt worden.  mehr...

Nachrichten, Wetter SWR2

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)