Kaputtes Auto nach Unfall  (Foto: z-media Ralf Zwiebler)

Ulm

Crash nach illegalem Autorennen: Lappen weg und Schaufenster schrott

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend

Das "Rennen" lieferten sich zwei 18-Jährige. Dann hat einer der Jungs die Kontrolle über sein Auto verloren.

Die beiden Fahrer rasten mit viel zu hoher Geschwindigkeit durch die Ulmer Innenstadt. Auf Höhe Glöcklerstraße passierte dann der Unfall. Einer der beiden kam von der Fahrbahn ab und knallte mit seinem Auto gegen ein Gebäude. Dabei zerbrachen mehrere Schaufenster. Zum Glück hat sich niemand verletzt.

Die Konsequenzen!

Den Verursacher des Unfalls hat es allerdings finanziell richtig erwischt: Neben den zerbrochenen Schaufenstern hat auch sein Auto einen Schaden von 15.000€ abbekommen. Zudem hat die Polizei den beiden 18-Jährigen erstmal den Führerschein abgenommen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend