Die Bundesstraße 49 ist in Cochem am Fuß der Reichsburg wegen Überflutung gesperrt. Starke Regenfälle lassen die Mosel weiter ansteigen.

Unwetter

Südwesten: Keine Unwetterwarnung mehr, aber ...

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend
Basti Schmitt
Bastian Schmitt

... Entspannung gibt es nicht überall. Die Aufräumarbeiten beginnen teilweise. So ist die Lage in RLP und BW.

Wenn es regnet, steigen die Pegel der Flüsse nicht sofort an. Sie reagieren verzögert. Deswegen ist die Lage in Teilen von Rheinland-Pfalz zumindest teilweise noch weiter kritisch:

  • Laut dem Innenministerium waren die Landkreise Südwestpfalz und die Stadt Zweibrücken am stärksten betroffen. Schwarzbach und Hornbach haben dort extreme Pegelstände erreicht. Das Landesamt für Umwelt sprach zuerst von einem Jahrhunderthochwasser - mittlerweile wurde das wieder korrigiert: Aus statistischer Sicht wurden aus dem Jahrhundert alle "zehn bis zwanzig Jahre". In Zweibrücken stand zeitweise der ganze Schlossplatz unter Wasser. Mittlerweile ist dieser wieder trocken.
  • Die Mosel steigt beispielsweise in Cochem und Zell weiter leicht an. In Zell läuft das Wasser mittlerweile in die Altstadt. Der Ortsbürgermeister Hans-Peter Doepgen (FWG) sagt, das Wasser stehe ein bis 1,50 Meter hoch in der Stadt. Wäre der Hochwasserschutz nur zehn Zentimeter höher gewesen, wäre Zell verschont geblieben.
  • Im Ruwertal ist die Lage aktuell weiter problematisch. Auf der Hauptstraße von Riveris stand das Wasser 1,5 Meter hoch, der ganze Ort war überflutet. Mittlerweile hat sich die Lage beruhigt, das Wasser ist weg und die Aufräumarbeiten laufen.
Rheinland-Pfalz

RLP-Unwetter-Ticker zum Nachlesen ++ Aktuell keine Unwetterlage ++ Wetter beruhigt sich ++

Das Hochwasser in Rheinland-Pfalz geht zurück. Die Aufräumarbeiten in überschwemmten Gebieten gehen voran. Das war unser Liveticker zum Unwetter - hier zum Nachlesen.

Die Nacht SWR1

Newszone-Logo

Hochwasser in Rheinland-Pfalz: Lage entspannt sich weiter

Dauer

Hochwasser in Rheinland-Pfalz: Lage entspannt sich weiter

Schwerer Regen in Baden-Württemberg: Mauer in Mannheim eingestürzt

  • Weil es so krass geregnet hat, war in Mannheim eine vier Meter hohe Mauer zwischen zwei Gebäuden eingestürzt. Verletzte gab es zum Glück keine.
  • In Urbach im Rems-Murr-Kreis kamen zwei junge Menschen auf die Idee, am Freitagabend mit dem Schlauchboot auf die Rems zu fahren, wo Hochwasser herrschte. Sie konnten wegen der Strömung selber nicht mehr ans Ufer kommen. Die Feuerwehr holte die Jugendlichen unverletzt aus dem Wasser.
  • BW hat Hilfskräfte nach RLP geschickt, um dort zu supporten.

Das Saarland wurde von dem Unwetter besonders heftig getroffen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Nürtingen

    Kreis Esslingen Tote und Verletzte nach heftigem Crash in Nürtingen

    Am Sonntagabend ist ein Mann ungebremst in einen Ampelmast gefahren. Dabei erwischte er mehrere Fußgänger.

    SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg