Demonstrierende halten vor dem Gebäude des Obersten Gerichtshofs der USA Plakate mit der Aufschrift: «Keep Abortion Legal» (dt. Abtreibung legal halten) hoch.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/FR159526 AP | Jose Luis Magana)

Politik

Sind bald alle Abtreibungen in den USA strafbar?

STAND
AUTOR/IN

Durch ein Gerichtsurteil könnte es viel schwieriger werden, legal abzutreiben. Die Demokraten wollen das ändern.

Die Partei hat dem US-Senat einen Entwurf zu einem Gesetz vorgelegt, dass das Recht auf Abtreibungen für alle Bundesländer festlegen soll. Der Entwurf wurde ganz knapp abgelehnt: Der Senat stimmte mit 51 zu 49 Stimmen dagegen.

Politiker sollten sich offen entscheiden

Der Rückschlag kam erwartet für die Demokraten. Obwohl sie mit der Niederlage rechneten, haben sie den Entwurf trotzdem eingereicht, damit sich die abstimmenden Politiker offen entscheiden müssen. So wissen auch die Bürger, wer wofür steht.

Bald keine legalen Abtreibungen mehr?

Aktuell sind Abtreibungen ein großes Thema in den USA. Der Grund: Durch ein neues Gerichtsurteil könnten bald nur noch die einzelnen Bundsstaaten über Abtreibungen entscheiden. Viele Menschen kritisieren das. Die meisten der US-Bürger möchten, dass das Gesetz so bleibt wie bisher.

Eine Absolventin hat eine bewegende Rede zum Abtreibungsthema gehalten, die du hier angucken kannst:

With the news that the Supreme Court has voted to overturn Roe V. Wade: Bringing back this video of valedictorian, Paxton Smith, who switched out her approved speech to talk about abortion rights. #supremecourt #abortionrights #prochoice https://t.co/yGnNJeCOs7

Unter anderem kritisiert auch Olivia Rodrigo die Abtreibungspolitik. Hier kannst du mehr dazu lesen:

STAND
AUTOR/IN