Gericht Stock Foto (Foto: DASDING)

USA

Wegen Mord: Erstmals trans* Frau in den USA hingerichtet

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

In Missouri wurde eine trans* Person hingerichtet. Sie begann ihre Transition im Gefängnis.

Die Todesstrafe gegen die 49-jährige Amber McLaughlin wurde am Dienstagabend (Ortszeit) mithilfe einer Giftspritze vollstreckt. Das teilte die Gefängnisverwaltung des Bundesstaates Missouri mit.

Warum wurde Amber McLauglin hingerichtet?

Eingesessen hatte McLaughlin, weil sie 2006, noch als Mann, ihre damalige Lebensgefährtin vergewaltigt und ermordet hatte. Im Prozess sprachen die Geschworenen sie schuldig, konnten sich aber nicht auf die Strafe einigen. Der Richter schritt daher ein und verhängte die Todesstrafe. Weil sich die Jury so lange nicht einig war, versuchten die Anwälte von McLaughlin, den Gouverneur von Missouri davon zu überzeugen, die Todesstrafe in lebenslange Haft umzuwandeln. Der Gouverneur erteilte ihnen allerdings eine Absage.

Das Problem mit trans* Geschlechtlichkeit im Gefängnis

Medienberichten zufolge hatte McLaughlin vor einigen Jahren mit ihrer Geschlechtsumwandlung begonnen. Dennoch blieb sie im Männertrakt des Todestraktes ihres Gefängnisses. Das "National Center for Transgender Equality" hat in einer Studie herausgefunden, dass Personen, die in einem für ihre Geschlechtsidentität unpassenden Gefängnis sitzen, häufiger das Ziel physischer oder sexueller Gewalt sind.

Mehr News aus den USA gibts hier:

USA New York hat den ersten Cannabis-Shop

In der US-Großstadt kann man jetzt legal Gras kaufen. Die erste offiziell genehmigte Verkaufsstelle gibts in Manhattan.

DASDING DASDING

Sicherheit TikTok in den USA verboten für...

...Abgeordnete im Repräsentantenhaus. Die App darf auf keinem amtlichen Gerät installiert werden.

Die junge Nacht DASDING

Politik USA: Busse mit Migranten vor Kamala Harris Haustür

An Heiligabend: Republikanischer Politiker schickt drei Busse voll mit Migranten zu Kamala Harris Haustür.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING