Eine Operation in einem Krankenhaus.

WTF?!

Mann stirbt nach Schweineherz-Transplantation

Stand
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Profilbild von Louis
Basti Schmitt
Bastian Schmitt

40 Tage nach der weltweit zweiten Schweineherz-Transplantation ist der operierte Mann gestorben.

Der 58-jährige Lawrence Faucette hatte eine unheilbare Herzkrankheit und noch weitere gesundheitliche Probleme. Sein Zustand war so schlecht, dass er keine Chance auf ein menschliches Spenderherz hatte. Das Schweineherz hatte erst normal funktioniert. Dann wurde es vom Körper abgestoßen. Das hat die Uniklinik in Baltimore in den USA mitgeteilt, wo er auch operiert worden war. Bei der ersten Transplantation eines Schweineherzens letztes Jahr war es ähnlich gelaufen.

Schweineherz eingepflanzt: Wie geht das?

Das Schweineherz, das Faucette eingesetzt wurde, ist kein normales. Es wurde vorher genetisch verändert. Wissenschaftler haben einige Gene ausgeschaltet, die normalerweise Abwehrreaktionen auslösen. Außerdem haben sie sechs menschliche Gene hinzugefügt, damit der Körper das neue Organ gut akzeptiert.

Warum operiert man überhaupt Schweineherzen?

Schon seit den 1980ern wird daran geforscht, Tier-Organe in Menschen zu transplantieren. Schweine gelten dabei als besonders geeignete Spender, weil ihr Stoffwechsel dem von Menschen ähnelt. Auch in Deutschland sind ähnliche OPs geplant.

Ist DAS die Revolution in der Medizin?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Nürtingen

    Kreis Esslingen Tote und Verletzte nach heftigem Crash in Nürtingen

    Am Sonntagabend ist ein Mann ungebremst in einen Ampelmast gefahren. Dabei erwischte er mehrere Fußgänger.

    SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg