In den USA sterben junge Menschen vor allem durch Schusswaffen.  (Foto: IMAGO, IMAGO / ITAR-TASS)

Verbrechen

Sie sterben jung und sterben durch Schusswaffen

STAND
AUTOR/IN

In den USA sind Schusswaffen der häufigste Grund, warum junge Menschen sterben.

4.300 junge Menschen unter 19 Jahren sind 2020 nach Vorfällen mit Schusswaffen in den USA gestorben. Das sind mehr Tote als bei Verkehrsunfällen. Das haben Forschende der University of Michigan herausgefunden. Sie zählten Fälle von absichtlichen, aber auch unabsichtlichen Tötungen mit der Waffe.

An dritter Stelle bei den Todesursachen stehen Vergiftungen und Überdosierungen mit Drogen.

Trend: Tod durch Schusswaffe?

Auch in den Jahren vorher ist die Zahl der jugendlichen Toten durch Schusswaffen gestiegen. Die Forschenden sehen darin einen Trend. Denn es gibt auch insgesamt mehr Menschen, die in den USA durch Schusswaffen sterben. 2020 waren es mehr als 45.000 Menschen.

Warum in den USA so viele Menschen eine Waffe haben, siehst du hier:

So versucht Stuttgart gegen Waffengewalt vorzugehen:

STAND
AUTOR/IN