Euro-Geldscheine mit unterschiedlichen Werten (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner)

Geld

Wie reich sind Menschen in Deutschland?

STAND
AUTOR/IN

Es gibt jetzt einen Vergleich zwischen den europäischen Ländern, wer wie viel Geld hat - und es gibt große Unterschiede.

Die Menschen in Luxemburg, Malta und Belgien sind im EU-Vergleich am reichsten. Das hat das ARD-Studio Brüssel aus Zahlen der Eurofond-Stiftung ausgerechnet. Dort liegt das Vermögen zwischen 80.000 und 170.000 Euro

Die am wenigsten reichen Menschen leben in Kroatien, Ungarn und Lettland. Ein Lette hat laut der Berechnung im Schnitt etwa 9.500 Euro gespart.

Junge Leute haben weniger Geld

Zum Vergleich: In Deutschland sind es 39.000 Euro. Damit liegt Deutschland auf Platz zehn und ist im Mittelfeld.

Aber: Schaut man sich nicht die ganze Bevölkerung, sondern nur die Menschen zwischen 16 und 34 Jahren an, sieht es ganz anders aus. Da liegt Deutschland nur auf Platz 19 von 27! Der Grund: Viele arbeiten im sogenannten Niedriglohnsektor - zum Beispiel beim Friseur, im Kosmetikbereich oder in der Gastronomie.

Junge Erwachsene können dann aus ihren Löhnen keine großen Vermögensbestände ansparen.

Außerdem hat kaum jemand eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus. Auch das zählt als Vermögen.

20.000 Euro für alle!

Der Experte Markus Grabka hat aber auch eine Idee, wie man das Problem lösen könnte. Er hat vorgeschlagen, dass jeder zum 21. Geburtstag vom Staat 20.000 Euro bekommt - ein Grunderbe. Das Geld sollte dann nicht nur für Autos und Reisen ausgegeben werden, "sondern zum Beispiel für die Gründung eines Unternehmens oder eine Immobilie", erklärte Grabka vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.

Dass es sowas wirklich irgendwann gibt, ist aber sehr unwahrscheinlich.

STAND
AUTOR/IN