Pärchen beim Eislaufen (Foto: IMAGO, IMAGO / biky)

Villingen-Schwenningen

Trotz Energiekrise: Hier kannst du jetzt Eislaufen

STAND

In Villingen-Schwenningen kannst du jetzt wieder Eislaufen gehen. Aber: Dieses Jahr gibt es einige Änderungen.

Für die neue Saison wurde der Eintrittspreis erhöht. Erwachsene müssen jetzt sechs Euro pro Tag zahlen - einen Euro mehr als bisher. Auch Vereine wie das Eishockey-Team Wild Wings und der Eis- und Rollschuhclubs müssen mehr Geld bezahlen, damit sie auf dem Eis trainieren dürfen. Wie sich das auf die Mitgliedsbeiträge auswirkt, ist noch nicht bekannt.

Eishalle kostet doppelt so viel Geld

Die Preise mussten wegen der allgemein gestiegenen Kosten erhöht werden. Damit die Eishalle überhaupt öffnen kann, muss die Stadt auch Geld dazugeben. Bisher haben die zwei Eisflächen in Villingen-Schwenningen pro Jahr etwa 500.000 Euro gekostet. Wegen der hohen Gas- und Strompreise rechnen die Betreiber aber jetzt etwa mit dem doppelten oder sogar noch mehr. In vielen anderen Städten gibt es deshalb in diesem Jahr keine Eislaufbahnen.

Die Rechnungen für Gas und Strom sind extrem teuer geworden. Doch: Die Regierung von Deutschland hat deshalb etwas beschlossen:

Politik Bald zahlst du weniger für Gas und Strom

Die Politiker haben beraten, wie sie die Menschen bei den stark gestiegenen Energiepreisen entlasten.  mehr...

DASDING Play DASDING

Mehr News für dich:

Politik Macht sich Olaf Scholz über die Energiesorgen der Menschen lustig? 😮​

In einem Video scheint der Kanzler über die Sorgen der Deutschen zu lachen. So einfach ist es aber nicht.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Rap Vogue verklagt Drake und 21 Savage

Die Fake-Promo für das Album ging wohl nach hinten los! Der Verlag will jetzt 4 Millionen Dollar Schadensersatz.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
DASDING