Das von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA zur Verfügung gestellte Bild zeigt den Galaxienhaufen SMACS 0723, aufgenommen mit dem James-Webb-Weltraumteleskop.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/NASA/ESA/CSA | Space Telescope Science Institut)

Weltall

DAS ist ein Bild vom Universum!

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Das "James Webb"-Teleskop ist das leistungsfähigste Weltraumteleskop aller Zeiten. Erste Bilder gibt's von der Nasa.

Gemeinsam mit dem US-Präsident Joe Biden und dessen Vize Kamala Harris stellte die US-Raumfahrtbehörde eine erste Aufnahme vom "Webb"-Teleskop vor. Die abgebildeten Sterne und Galaxien seien die tiefste und schärfste aufgenommene Infrafrot-Sicht auf das Universum.

Hier kannst du das Bild sehen:

Das von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA zur Verfügung gestellte Bild zeigt den Galaxienhaufen SMACS 0723, aufgenommen mit dem James-Webb-Weltraumteleskop.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/NASA/ESA/CSA | Space Telescope Science Institut)
picture alliance/dpa/NASA/ESA/CSA | Space Telescope Science Institut

Funfacts zum "James Webb"-Weltraumteleskop:

  • Wurde 30 Jahre lang entwickelt
  • Kostete 10 Milliarden Dollar (8,8 Milliarden Euro)
  • Soll noch 1,5 Millionen Kilometer weit ins All fliegen, um Bilder vom frühen Universum zu machen

So wurde die einzigartige Aufnahme präsentiert:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)