Freiwillige Feuerwehr Weinheim (Foto: Freiwillige Feuerwehr Weinheim)

Weinheim

Feuerwehrmann hilft und bekommt Schlag ins Gesicht!

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)

Nachdem das Feuer gelöscht ist, sucht die Feuerwehr für die Betroffenen nach einem Hotel. Einer hat aber keine Geduld.

Zuerst habe der Mann sich in Rage geredet und dann dem Feuerwehrmann ins Gesicht geschlagen. Die Feuerwehrleute hielten ihn fest, bis die Polizei ihn schließlich aufs Revier brachte. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde der Feuerwehrmann ins Krankenhaus gebracht und am nächsten Morgen wieder entlassen. Bei dem Brand wurden ein Einfamilienhaus und eine Gaststätte teilweise zerstört. Der Schaden liegt bei 100.000 Euro.

Hoffentlich ein Einzelfall

Die freiwillige Feuerwehr Weinheim zeigte sich entsetzt über die Tat. Beleidigungen hätte es auch in der Vergangenheit gegeben, aber körperliche Angriffe seien zumindest in Weinheim neu.

Bleibt zu hoffen, dass wir so etwas nicht noch mal erleben müssen.

Mehr News rund um die Feuerwehr:

Neu-Ulm

Neu-Ulm Schwerer Badeunfall: 23-Jähriger in Lebensgefahr

Notfall am Badesee: Nachdem ein junger Mann im Neu-Ulmer Baggersee unterging, suchten ihn mehrere Menschen.  mehr...

DASDING Dein Nachmittag DASDING

Dietenheim

Dietenheim Frau entdeckt Königspython

Eine Spaziergängerin hat eine Würgeschlange gefunden. Die Feuerwehr musste ausrücken, um das Tier einzufangen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)