Wespe beim Fressen (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Natur

2022: Die Wespen übernehmen!

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)

Der Naturschutzbund meldet dreimal so viele Beratungsfälle zu Wespen wie im Vorjahr. Das spricht für sehr viele Nester.

Viele Nester = Viele Wespen. Aber was sind die Gründe für die vielen Wespen in diesem Jahr? Den Wespen spielt das trockene, heiße Wetter in die Karten. Zudem waren im Frühjahr besonders viele Königinnen unterwegs. Der Grund dafür: In der sensiblen Phase im Mai gab es kaum kalte Tage. Die meisten Königinnen überlebten. Dadurch konnten sie eine riesige Brut aufbauen.

Sind die Wespen gerade besonders frech?

Im August haben Wespen extra viel Bock auf das Essen von Menschen. Das liegt daran, dass viele kleine Insektenarten bei den aktuell heißen Temperaturen so gut wie gar nicht mehr als Snacks für die Wespen verfügbar sind. Im September soll sich die Wespen-Lage dann wieder entspannen. Dann kommt kein Nachwuchs mehr.

Lifehack: Wenn eine Wespe dich nervt, schnapp dir eine Sprühflasche, fülle Wasser rein und spritz ein bisschen in die Richtung der Wespe. Die Tiere denken dann, dass es regnet und hauen ab.

Hier kannst du dir anschauen, wie verschiedene Personen auf Wespen reagieren. Kannst du relaten?😂

Und in diesem Video erfährst du noch mehr über Wespen:

Video herunterladen (11,5 MB | MP4)

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)