Die App "WhatsApp" wird auf einem Handy-Display angezeigt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Dernbach)

WhatsApp

Bald mehr Reactions in WhatsApp

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Bisher kannst du in WhatsApp mit sechs Emojis auf Nachrichten reagieren. Bald soll mehr möglich sein - viel mehr!

Künftig kannst du alle verfügbaren Emojis als Reaction benutzen. Das kündigte Meta-Chef Mark Zuckerberg an. WhatsApp gehört zum Meta-Konzern.

Wie soll das funktionieren?

Nach einem Update sollen wie gewohnt die sechs bekannte Emojis als mögliche Reactions zur Auswahl stehen. Neu soll ein Plus-Symbol sein, mit dem ein beliebiges anderes Emoji ausgewählt werden kann. Das berichtet das US-Tech-Magazon "The Verge". Demnach werden die erweiterten Reactions bereits in Beta-Versionen getestet. In den kommenden Wochen soll das Update für alle kommen.

Since you asked… ... all emoji Reactions are here! We’re feeling 🤩😎🙌🤸🎉💚 about it. Starting to roll out now to Android and iOS https://t.co/Opk7x0n0VP

Zu Änderungen bei WhatsApp könnte auch dieses neue EU-Gesetz führen, das vor Kurzem beschlossen wurde:

Messenger DAS ändert sich durchs neue WhatsApp-Gesetz!

Total nervig: Bisher konnte man auf WhatsApp nur mit anderen Usern der App kommunizieren... Das soll sich ändern!  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Facebook Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Facebook selbst auf ihre Echtheit überprüft. Facebook ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Instagram und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)