An die Fassade des Gebäudes in Souq Waqif Doha, der Hauptstadt von Katar, wird das Logo der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022 projeziert. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/XinHua | Nikku)

Fußball

Katar 2022: Einige WM-Hotels wollen keine homosexuellen Gäste!

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend (Foto: DASDING, Niklas Behrend )

Das haben drei skandinavische Sender mit einem Selbstversuch herausgefunden.

Journalisten haben sich als homosexuelle Paare ausgegeben. So versuchten sie dann ein Zimmer in den Hotels zu bekommen. 59 der 69 offiziellen WM-Hotels antworteten auf die Anfrage. Krass: 20 der 59 Hotels sagten, dass die Gäste ihre Homosexualität nicht offen zeigen dürfen. Drei Hotels erklärten, sie möchten keine Homosexuellen bei sich unterbringen. Die anderen Hotels akzeptierten die Anfragen.

Warum haben Hotels in Katar ein Problem mit Homosexualität?

In Katar ist Homosexualität verboten und kann mit bis zu sieben Jahren Knast bestraft werden.

Was sagt die FIFA dazu?

Der Weltfußballverband hat erklärt, solche Diskriminierungen nicht zu akzeptieren. Bei Verstößen soll den Hotels der Vertrag gekündigt werden. Die Fifa und das WM-Organisationskomitee hatten immer wieder betont: Homosexuelle seien bei WM in Katar willkommen.

Die WM in Katar ist umstritten. Kritisiert werden beispielsweise die gefährlichen Arbeitsbedingungen für die Arbeiter auf den Stadionbaustellen. In diesem Video erfährst du mehr darüber:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING