Z (Foto: Reuters)

Russland-Ukraine-Krieg

Was bedeutet das Z im Krieg?

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Auf Panzern, auf Social Media und Plakaten: seit Wochen taucht überall der Buchstabe Z auf. Das könnte der Grund sein.

Das Z ist zum Symbol für Russland geworden. Einige Menschen drücken damit ihren Support für den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine aus.

Woher kommt das Z?

Zuerst tauchte das Z vor wenigen Wochen auf. Es stand auf russischen Panzern, die Richtung Ukraine vorrückten. Die waren vermutlich so gekennzeichnet worden, damit die Soldaten es von ukrainischen Fahrzeugen unterscheiden können. Ob der lateinische Buchstabe, den es im russischen Alphabet nicht gibt, eine weitere Bedeutung hat, wissen wir nicht.

Eine Theorie besagt, dass es sich um den Anfangsbuchstaben des Wortes "Zapad" ("Westen") handeln könnte. Gemeint sein könnte die Bewegungsrichtung der Truppen oder, dass es sich um Panzer aus westlichen Landesteilen handelt.

Einige sehen auch eine Anspielung auf den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, dessen Familienname in vielen Sprachen mit einem Z beginnt.

Wer benutzt das Z?

Der russische Turner Iwan Kuliakhatte bei der Siegerehrung mit Klebeband ein Z auf die Brust geklebt. Neben ihm auf dem ersten Platz stand der Ukrainer Illian Kowtun. Der Internationale Turnverband hat das Verhalten als "schockierend" bezeichnet.

Die russischen Behörden selbst nutzen das Symbol mittlerweile auch. Das Verteidigungsministerium benutzte es in Instagram- und Telegram-Posts zusammen mit Schriftzügen wie "Za Pobedu" (für den Sieg), "Za pravdu" (für die Wahrheit) oder "Za Mir" (für den Frieden).

Hier siehst du, wo das Z überall auftaucht:

Russia's "Z" campaign drums up support for 'operation' in Ukraine https://t.co/D6lzlGQu03 https://t.co/yXPrhzo1A1

Russian gymnast Ivan Kuliak wearing the “Z” pro-invasion symbol on his shirt while sharing a podium with a Ukrainian rival on Saturday. Kuliak finished third - behind winner Ukraine's Illia Kovtun in the parallel bars at a World Cup event in Doha. https://t.co/evtG1iEBgq

Students in Syria are holding regime-sponsored shows of support for Russia's invasion of Ukraine. At a rally yesterday, Damascus university students formed a human chain in the shape of the letter "Z," the international symbol of support for Russia in the war. https://t.co/Y35d9u3rzY

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )