Lebensretter im Rahmen der Kampagne "beistehen statt rmstehen" ausgezeichnet (Foto: SWR)

Good News

Mann aus Fluss gerettet: Jetzt gibt es das offizielle DANKE!

Stand
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Drei Jugendliche und zwei Lehrer haben einem Mann das Leben gerettet. In Neckargmünd wurden sie daher ausgezeichnet.

Den Tag im Januar 2021 werden die fünf Retter wohl nicht so schnell vergessen. Die 14-jährige Sophia steht mit einer Freundin am Bahnhof. Plötzlich entdecken sie einen Mann - er läuft auf den Gleisen der Eisenbahnbrücke. Sie reagieren sofort, wählen den Notruf und stellen sich so hin, dass sie der nahenden S-Bahn Warnzeichen geben können. Der Fahrer versteht und stoppt die Bahn. Doch der Mann auf den Gleisen springt in den Fluss.

Lehrer am Neckar helfen ebenfalls

Zwei Lehrer aus Speyer und Heidelberg kommen zufällig vorbei und sehen die Situation vom Ufer aus. Auch sie reagieren schnell. Beide springen ins eiskalte Wasser. Dass das lebensgefährlich sein kann, ist ihnen klar. Ein 15-Jähriger hilft ihnen schließlich, den völlig unterkühlten Mann aus dem Wasser zu ziehen. Der Mann wird anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Auszeichnung: "Beistehen statt rumstehen"

Jetzt hat sich die Polizei bei den Lebensrettern bedankt - für ihren Mut und dafür, dass sie eingegriffen haben. Die Retter bekamen eine Urkunde und ein Geschenk.

Was aus dem Mann wurde und wie es ihm jetzt geht, weiß die 14-Jährige Sophia nicht. Doch sie wünscht ihm alles Gute. Denn:

Niemand hat verdient, dass man stirbt.

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

"Beistehen statt rumstehen": Die 14-Jährige Sophia hat einem Mann das Leben gerettet

Dauer

Drei Jugendliche und zwei Lehrer haben einem Mann das Leben gerettet.
Im Rahmen der Kampagne "Beistehen statt rumstehen" wurden sie in Neckargemünd für ihr mutiges Handeln geehrt.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Most Wanted

  1. Politik 355-Millionen-Dollar-Strafe für Trump: Staatsanwaltschaft will Immobilien

    Innerhalb von 30 Tagen muss Donald Trump 355 Millionen Dollar zahlen. Wenn nicht, sollen wohl seine Häuser dran glauben.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING