Alexander Zverev verletzt sich im Halbfinale der French Open schwer.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Thibault Camus)

Tennis

So dramatisch ist Zverevs Sturz

STAND
AUTOR/IN

Er schrie, wälzte sich am Boden: Die Verletzung von Tennisprofi Zverev scheint schwer, der Traum vom Titel geplatzt.

Deutschlands bester Tennisspieler verließ mit Tränen in den Augen den Platz: Im Halbfinale der French Open ist er raus. Dabei hätte er gute Chancen auf den Titel gehabt. Daran war nicht mehr zu denken, als Zverev sich vor Schmerz auf dem roten Sand wälzte.

Was war passiert?

In einem packenden Match gegen den Spanier Rafael Nadal war Zverev plötzlich umgeknickt und liegen geblieben. Er konnte nicht mal mehr laufen und wurde mit dem Rollstuhl vom Platz gefahren. "Der kommt nicht wieder", kommentierte Zverevs Bruder Mischa bei Eurosport.

Große Geste des Gegners

Zverev kommt wieder - aber auf Krücken. Als er das Spiel aufgeben muss, umarmt ihn sein Gegner Nadal und begleitet ihn.

Wieder im Finale von Paris zu sein, ist ein Traum. Aber im Moment ist es schwer, Worte zu finden, wenn ich ihn eben noch in der Kabine habe weinen sehen.

💔 #RolandGarros https://t.co/zgb9XPqDBU

Es sieht nicht gut aus!

In einem Video hat sich Zverev mittlerweile zu seiner Verletzung geäußert: "Es sieht so aus, dass ich eine sehr ernsthafte Verletzung habe." Es gebe aber noch weitere Untersuchungen, sagte er sichtlich mitgenommen.

Das sagt Zverev über seine Verletzung:

A message from Sascha 🧡 @AlexZverev I #RolandGarros https://t.co/0yOhPq3EB7

STAND
AUTOR/IN